Warum Umweltberatung?

Veröffentlicht von

Die Umweltberatung für Spezialitätenröster ist – wie es so manchmal vorkommt – eher ungeplant entstanden. 2014 gründete ich mein Unternehmen, um mich mit der Idee und Konzeption eines Katalysators für Spezialitätenröstereien zu beschäftigten. Viele Spezialitäten-Röstereien standen und stehen vor der Herausforderung, ihr Wachstum in Einklang mit Umwelt und Nachhaltigkeit zu bringen.

Die Lösung war die Entwicklung eines Katalysators für Spezialitätenröstereien. Für die handwerklichen Kaffeeröstereien war es aber gar nicht so einfach, die anstehenden behördlichen Genehmigungsverfahren erfolgreich zu durchlaufen und zu bestehen. Hierzu wurde ich aufgrund meiner Expertise immer wieder um Rat gefragt. So begleitete ich viele Röster bei der kompletten Abwicklung der Genehmigungsverfahren. Und genau das machte das Unternehmen zu dem, was es heute ist: die Umweltberatung für Spezialitätenröster.

Als Unternehmensberatung für Spezialitäten-Röstereien mit Schwerpunkt „Umwelt“ arbeite ich mit ganz großartigen und interessanten Menschen zusammen. Es ist immer wieder spannend, die verschiedenen handwerklichen Röstereien kennenzulernen. Nachhaltigkeit, Herkunft, Qualität und Lifestyle spielen eine große Rolle. Weil meine Kunden so individuell sind, sind auch meine Beratungsangebote schlank und maßgeschneidert und ich reagiere auf die Kundenanforderungen flexibel und unkompliziert. Es ist immer ein wunderbarer Erfolg, wenn eine Spezialitätenrösterei nach dem Bestehen der Genehmigungsverfahren weiter wachsen und noch mehr Kaffee-Genießer glücklich machen kann.“

Zu meinen Leistungen zählen seit 2017 die Erstberatung, die Unterstützung bei behördlichen Genehmigungsverfahren bis zur BImSchG-Genehmigung und deren komplette Abwicklung sowie die Begleitung bei der Unternehmensentwicklung. Dabei arbeite ich mit ausgewählten, namhaften Partnern zusammen und bin aktiv in Verbänden.

Die Umweltberatung für Spezialitätenröster ist ein BAFA-zertifiziertes Unternehmen. Staatliche Beratungszuschüsse von 50 bis zu 80% sind möglich.

So bleibt alles tragbar – für die Umwelt und für die Spezialitätenröster.

Bild anklicken und Broschüre downloaden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.